Einfach nähen (am schönsten Ende der Welt)

Du hast Deinen zerschlissenen Lieblingsrock nicht vergessen können? Du hast schon lange vor, dir ein einfaches Kleidungsstück zu nähen? Du möchtest Dein Kleid retten ehe es zu spät ist?
Wenn du ein kreatives Wochenende mit Deiner Sehnsucht nach Landluft und Einfachheit verbinden möchtest, laden wir dich auf eine kleine Reise ans schönste Ende der Welt ein. Eléna Sellnow hilft Dir beim Start einer produktiven Zeit mit Deiner Nähmaschine. Gemeinsam mit bis zu 6 Nähenden wohnen wir in Kammern und Zirkuswagen der Kunsthalle Below, gehen baden oder spazieren und tragen unsere neuen Kleider ein.


Samstag, 15.6.19, 10 Uhr bis Sonntag, 16.6.2019, 15 Uhr
Spenden-Empfehlung 50-150€*
Das Angebot enthält 1 oder 2 Übernachtungen in der Kunsthalle Below – über die Bedingungen liest man hier Aufenthalte in der Kunsthalle Below
ggf. Mitfahrgelegenheit an/ab Berlin
Für Anmeldung bitte eine Mail an buero@kunsthallebelow.de
Mitzubringen sind: Nähmaschine, Stoff, Schere, Garn, für Übernachtung gemäß KHB Bedienungsanleitung
Literaturempfehlung: „Frauen und Kleider – Was wir tragen, was wir sind“ von Leanne Shapton, Sheila Heti, Heidi Julavits


___________
* Der eigentliche Wert des Angebots ist 150€. Student*innen, Berlinpassinhaber*innen, Künstler*innen und Weniger-Verdienende können einen reduzierten Beitrag geben.

Option Verlässlichkeit

Ein bestimmter Teil der angemeldeten Gäste wird nicht kommen. Das weiß ich. Und es gibt auch fast immer grandiose Erklärungen und meistens Verständnis. Schwamm drüber, ja. Aber ich beherrsche sie nicht, die bedingungslose Gastfreundschaft. Etwas in mir sträubt sich gegen die Grabbelkisten-Mentalität und ich nehme mir vor, meinen Lieben vorzuleben, welchen Nutzen es für alle Beteiligten hat, eine Weile im Voraus sagen zu können, dann-und-dann da-und-da sein zu wollen. Und dabei zu bleiben. Auch wenn das Wetter eine Herausforderung wird. (Es wird nicht die Einzige bleiben.) Ich habe Verlässlichkeit schätzen gelernt und halte sie für einen großen, alten schillernden Wert, der der Last des Alltags eine gewisse Leichtigkeit und den Unwägbarkeiten des Miteinanders eine schöne Tiefe verleihen kann. Ich danke meinen Freunden für jeden eingehaltenen Termin und ich bleibe dabei: wir werden da sein für Sie, im Hotel Below, obwohl ja eigentlich noch was besseres reinkommen könnte…
Ruth Adler

Preise

Wir sind gemeinnützig. Und wir finden vieles toll, was ohne Geld geht. Aber für manches braucht man Geld. Versicherungen, Strom, Wasser, Elektriker-Rechnungen, den ein oder anderen Sack Material, die Butterbrote, die wir den Leuten servieren, die mit anpacken. Darum freuen wir uns über Spenden unserer Gäste. Aus rechtlichen Gründen möchten wir nur telefonisch über Zahlen sprechen oder noch lieber, wenn wir uns kennenlernen. An dieser Stelle nur soviel: bitte spenden Sie einkommensabhängig und empfinden Sie Ihre Spenden als Unkostenbeitrag.

Direkte Solidarität
Solidaritätsbeiträge ermöglichen Stipendien bzw. KHB-Aufenthalte unabhängig von der Höhe des Einkommens. Gäste können zusätzlich zu ihrer Spende einen Betrag zur Verfügung zu stellen, der es einem anderen Gast ermöglicht, sich nur mit einer kleinen Spende zu beteiligen.
Die Teilnahme am Solidaritätssystem ist völlig freiwillig und es ist in Ordnung, sie nicht zu berücksichtigen. Wenn Sie jedoch in einer glücklichen Situation sind, können Sie es für jemanden in einer benachteiligten Situation erleichtern und dazu beitragen, dass die Kunsthalle Below zu einem zugänglicheren und nachhaltigeren Ort wird.

Arbeitsaustausch / „Work & Travel“
Es gibt eine Möglichkeit unabhängig vom Einkommen als Gast in der Kunsthalle zu leben/arbeiten: Wir brauchen fleißige Hände für leichte (handwerkliche) Arbeiten. Zu diesem Zweck suchen wir noch Helfer, die mindestens 1 Woche vormittags mit uns (handwerklich) draußen arbeiten und nachmittags seine eigenen Dinge tun. Kein Entgeld: freie Unterkunft und 1 warme Mahlzeit täglich.

Stornierungsbedingungen
Ihre Anmeldung ist gültig, nachdem wir uns kennengelernt haben, wir den ausgemachten Termin des Aufenthalts per Email bestätigt haben und wir Ihre Spende erhalten haben. Wenn Sie Ihren Aufenthalt bis zu vier Wochen vor dem Beginn des ausgemachten Termins absagen, überweisen wir Ihre Spende auf Wunsch zurück – abzüglich 35,- Euro, um den Verwaltungsaufwand zu decken. Wenn Sie Ihren Aufenthalt weniger als vier Wochen vor dem Startdatum des ausgemachten Aufenthalts, absagen, verbleibt Ihre Spende bei uns.

Mit dem Moped zum Baden

Ruth Adler bietet als Spezial in ihrem Hotel Below einen besonderen Sinnenrausch: gemeinsam mit ihr fahren Sie mit dem Moped zum Baden im See. Im Angebot enthalten ist die Nutzung eines Wellness-Mantels, die Dokumentation und Beurkundung der (spät)sommerlichen Schönheit und eine kostenlose Übernachtung in der Kunsthalle Below, auf Wunsch im Zirkuswagen (gegen Kostenbeteiligung).

Continue reading

Angebote von uns und unseren Gästen

Neben einer großen Gastfreundschaft für Gäste mit und ohne Bindungen in Kulturwelten haben wir viele Ideen und stets große Pläne. Es gibt größere „Projekte“ und kleinere „Veranstaltungen“ – dazu zählen wir auch Gastspiele von Kollegen bei uns und von uns andernorts. Die meisten Dinge, die in und um die Halle passieren, entfalten sich besonders schön, sobald andere teilnehmen – als Zuschauer oder tatsächlich am liebsten als Akteure oder Helfer. Das Miteinander ist eine große Sache, der Ort wohlgeformt für ein schönes Maß an Nähe/Distanz.