Arbeiten und Leben in der Halle

Die Halle ist ein magischer Ort, der für künstlerische Arbeiten vieler Sorten sehr gute Bedingungen bietet. In einem großen gemeinsamen Raum sind 3 Arbeitsplätze aus Tisch und Wandplatz. In 3 Kammern kann geschlafen werden.1 Künstlern2, die die Einfachheit lieben, bietet die KHB viel von dem, was die Stadt nicht bieten kann: Platz haben, Ruhe finden, durchatmen, Teil der Natur sein, Freiheit von Alltag etc.
Folgendes Szenario steht bereit:

  • 1 großer Raum (ca. 160 m²)
  • 3 Kammern
  • einfacher Standard:
  • 1 Handwaschbecken
  • 1 Plumpsklo
  • 1 Draußendusche (kalt)
  • Stromversorgung
  • Kochplatte und Kühlschrank
  • Ofenheizung im Kaminzimmer3
  • „Bühne“
  • Rampe
  • befestigter Vorplatz (ca. 160 m²)
  • auf einem großen Grundstück am Dorfrand
  • Obstgarten als „Zeltplatz“ geeignet
  • am Dorfrand von Below bei 19399 Goldberg

Das Hofgelände

  • großes, wildes Grundstück mit Wiese, Obstgarten und kleineren Nebengebäuden (Schuppen etc.)
  • Verstecke und Abseiten
  • das Grundstück ist umgeben von Pferdekoppeln und Äckern, in der näheren Umgebung: Spazierwege und Seen

Bilder

facebookpinterestmail_____________________________________
  1. Wem nachts der einfache Standard zu viel ist, übernachte gern in einer Privatunterkunft oder im Gasthaus des Nachbarorts, das wir auf Anfrage gern empfehlen.
  2. Künstler und Künstlerinnen selbstverständlich. Des flüssigeren Lesegenusses halber verzichten wir auf die konsequente Nennung aller Geschlechter
  3. Teile des  großen Raumes können mit einem Werkstattofen beheizt werden, wenn der Wind nicht zu sehr durch die Ritzen zieht. Näheres hier bzw. hier