Into the Wild: Die Kunst des Notierens

Spuren suchen, Zeichen lesen, Fährten folgen. In drei Tagen widmen sich 4-7 KünstlerInnen und solche, die es werden wollen, ganz dem Schreiben, Zeichnen, Fotografieren, Collagieren, Sampeln, Spazieren, Fragen, Erzählen u.s.w. Wir legen Grundsteine für ästhetische Routinen, die uns später im Alltag begleiten können und entdecken drei Tage lang, wovon wir noch lange profitieren werden. Wir erproben analoge Techniken des experimentellen Recherchieren und Notierens und erhalten Tipps für spätere digitale Koexistenzen. Im selbst gebundenen Notizbuch werden in drei Tagen Fragmente der individuellen Forschungen sichtbar und als Grundsteine langfristiger ästhetischer Routinen verfügbar, die uns später im Alltag begleiten können.
Wir lernen uns bei einem Kurz-Workshop in Berlin kennen1, in dem jeder seine Notizbücher binden lernt. In der Kunsthalle Below und Umgebung folgt ein freier künstlerischer Arbeitsaufenthalt mit ein bisschen Struktur2. An drei Tagen treffen wir uns zu kleineren Beratungs- und Feedback-Terminen und nutzen ansonsten den Fundus der KHB, die Magie des Ortes, des Moments und der Kunst des Notierens.

NEUE Termine:
Berlin Kurz-Workshop: Mo, 27.6.2016, 18-20 Uhr
Below Arbeitsaufenthalt: Fr, 1.7.2016, 10 Uhr bis So, 3.7.2016, 17 Uhr
Unterkunft: in der KHB (Selbstversorgung, einfacher Standard: siehe „Arbeitsaufenthalte“) oder individuell3
Unkostenbeitrag: ab 145€/p.P./Wochenende (gemäß Staffelung4  hier), ohne Unterkunft 100€
Ausnahmen: Zu teuer? Schlagen Sie uns vor, was sie zahlen können!
Fragen?: 0178 1879772
Anmeldung: khb@kunsthallebelow.de
An- /Abreise: Leider ist die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel nach Below nur eingeschränkt möglich. Wenn sich keine Fahrgemeinschaft für sie ergibt, finden wir einen Weg. (Bitte zeitnah anfragen!)
Künstlerische Leitung: Stefie Steden, Institut für ländliche Schönheit
facebookpinterestmail_____________________________________
  1. Wer in Berlin nicht teilnehmen kann, kann natürlich trotzdem in Below dabei sein
  2. Täglich 2 Gruppentreffen bzw. individuelle Coachings und Feedback und ansonsten viel zeitlicher/räumlicher Spielraum mit frischen Momenten im See.
  3. Wir unterstützen Sie gern bei der Buchung eines Fremdenzimmers
  4. neben 100€ für die künstlerische Betreuung entstehen Mitnutzungskosten der KHB, diese finden Sie hier