ILS Institut für ländliche Schönheit

Das ILS Institut für ländliche Schönheit versteht sich als Vertretung einer fiktiven Künstlergruppe.1
Als gemeinsames Feld verschiedener ästhetischer Praxen siedelt es sich an der Schnittstelle zeitgenössischer Natur in den Zwischenwelten des Urbanen und Ländlichen an. Seine Mitglieder umkreisen den schönen Kern der diffusen Idee des Ländlichen, die zu schützen sie sich auf die Fahnen geschrieben haben. Methodisch bedienen sie sich div. gedanklicher und praktischer Methoden des Austauschs: Prozesse, Momente, Perspektiven, Situationen, gestaltetes Leben, Zeitgenossenschaft. Neben Kooperationen, Veranstaltungen und Arbeiten einzelner (Gast-)Künstler*innen unterstützt das ILS den Austausch Stadt/Land (speziell den Freundeskreis der KHB in/um Below und Berlin) und koordiniert AG Minimales Reisen und KHB Sommerakademie.

Mitgliedschaft: In der Kunsthalle Below und auf den Plattformen meetup und auf steady können Sie Mitglied des ILS werden.
_____________________________________
  1. Mehrere ihrer Mitglieder schätzen es, auf diese Weise auf eine öffentliche Darstellung ihrer Künstlerpersönlichkeit verzichten können. Zu den Gründen hierfür zählen: Trennung von Beruflichem und Privatem zugunsten des Schutzes der privaten Person, Verzicht auf „Markenidentät“ und/oder temporäres Zwischenspiel im Kontext ländlicher Schönheit.

Arbeitsaustausch / „Work & Travel“

Gebäude und Zirkuswagen brauchen auch im Sommer 2018 einige fleißige Hände für leichte handwerkliche Arbeiten (z.B. das Holz der Außenwände bearbeiten). Zu diesem Zweck suchen wir noch Helfer, die mindestens 1 Woche vormittags mit uns handwerklich draußen arbeiten und nachmittags ihre Dinge tun. Kein Entgeld: freie Unterkunft und 1 warme Mahlzeit täglich. Anfragen per Mail.

Bedingungen Arbeitsaufenthalte in der KHB