ILS Institut für ländliche Schönheit

Das Institut für ländliche Schönheit (ILS) agiert an den Schnittstellen zeitgenössischer Natur in den Zwischenwelten des Urbanen und Ländlichen. Im Fokus stehen div. gedankliche und praktische Methoden des Austauschs: Prozesse, Momente, Perspektiven, Situationen, gestaltetes Leben, Zeitgenossenschaft. Neben partizipativen Kooperationen, Veranstaltungen und Arbeiten einzelner Künstler unterstützt das ILS den Freundeskreis der KHB in/um Below und Berlin. Neben zahlreichen personellen und organisatorischen Verbindungen zwischen Stadt und Land koordiniert es 2018 die KHB Sommerakademie Experimentelle Reisen.

Mitgliedschaft: In der Kunsthalle Below und auf den Plattformen meetup und auf steady können Sie Mitglied des ILS werden.

Arbeitsaustausch / „Work & Travel“

Gebäude und Zirkuswagen brauchen auch im Sommer 2018 einige fleißige Hände für leichte handwerkliche Arbeiten (z.B. das Holz der Außenwände bearbeiten). Zu diesem Zweck suchen wir noch Helfer, die mindestens 1 Woche vormittags mit uns handwerklich draußen arbeiten und nachmittags ihre Dinge tun. Kein Entgeld: freie Unterkunft und 1 warme Mahlzeit täglich. Anfragen per Mail.

Bedingungen Arbeitsaufenthalte in der KHB

Into the Wild: Die Kunst des Notierens

Spuren suchen, Zeichen lesen, Fährten folgen. In drei Tagen widmen sich 4-7 KünstlerInnen und solche, die es werden wollen, ganz dem Schreiben, Zeichnen, Fotografieren, Collagieren, Sampeln, Spazieren, Fragen, Erzählen u.s.w. Wir legen Grundsteine für ästhetische Routinen, die uns später im Alltag begleiten können und entdecken drei Tage lang, wovon wir noch lange profitieren werden. Wir erproben analoge Techniken des experimentellen Recherchieren und Notierens und erhalten Tipps für spätere digitale Koexistenzen. Im selbst gebundenen Notizbuch werden in drei Tagen Fragmente der individuellen Forschungen sichtbar und als Grundsteine langfristiger ästhetischer Routinen verfügbar, die uns später im Alltag begleiten können.
Wir lernen uns bei einem Kurz-Workshop in Berlin kennen1, in dem jeder seine Notizbücher binden lernt. In der Kunsthalle Below und Umgebung folgt ein freier künstlerischer Arbeitsaufenthalt mit ein bisschen Struktur2. An drei Tagen treffen wir uns zu kleineren Beratungs- und Feedback-Terminen und nutzen ansonsten den Fundus der KHB, die Magie des Ortes, des Moments und der Kunst des Notierens.

Continue reading

_____________________________________
  1. Wer in Berlin nicht teilnehmen kann, kann natürlich trotzdem in Below dabei sein
  2. Täglich 2 Gruppentreffen bzw. individuelle Coachings und Feedback und ansonsten viel zeitlicher/räumlicher Spielraum mit frischen Momenten im See.

Ich und die andere 9.-11.10.2015

Wir suchen Teams aus Mädchen zwischen 12 und 20 mit je einer erwachsenen Vertrauten für künstlerische Arbeitsaufenthalte in der Kunsthalle Below. An einem magischen Ort wollen wir aufgrund des persönlichen Austauschs der Teams schreiben, zeichnen, fotografieren, collagieren, sampeln, spazieren, fragen, erzählen – Grundsteine für ästhetische Routinen legen, die in einem Buch/Album  festgehalten werden.

Continue reading

Die größten Zeichnungen Mecklenburgs! Treffpunkt KHB 27.8.15

Wir zeichnen, ganz groß. Auf unserer neu entstandenen 25-qm-Tafel erproben wir die größten und temporärsten Zeichnungen des Sommers.
Und da wir nicht mit der samstäglichen Aufführung von “Schneewittchen“ der grandiosen Jugendtheatergruppe des Kulturhauses Mestlin in der Nachbarschaft in Konkurrenz treten wollen, findet in dieser Woche der Treffpunkt KHB wieder am Donnerstag, den 27.8.15 von 11-14 Uhr statt. Kommt zahlreich und erprobt Eure größten Pläne!
Förderer: Aktion Mensch

Licht und Schatten. Treffpunkt KHB am 13.8.15

Wir arbeiten wieder mit Fotografie. Nach der Lochkamera ist es diese Woche die Cyanotypie, die wir kennenlernen. Bring gerne ein Lieblingsfoto mit oder schicke es vorab per Mail an info@kulturgymnastik.de und mach in der KHB daraus einen schönen Abzug in Cyan-Farbtönen (blau)
WICHTIG: dieser Treffpunkt KHB startet am Donnerstag, 13.8.2015 um 11 Uhr!
Förderer: Aktion Mensch

Was machen die da?

Städter siedeln auf dem Land und tun Dinge, die keiner versteht. Wir widmen uns dem Austausch von städtischem und ländlichem Erleben in Below und Umbegung. In wöchtentlichen Treffen für Belower, Voll-, Halb-, Alt- und Neu-Belower von jung bis alt gehen wir dem nach, was das Leben zu bieten hat.
Im Sommer 2015 heißt es Was wollen wir tun? Besuchen Sie uns und erkunden mit uns, was wir gemeinsam tun können.
Förderer: Aktion Mensch
Partner: Heimatverein “Kieck in´t Land“, Frank u. Eva Niehoff, Geka Gojowczyk
Angesichts des schönen Wetters und der optimistischen Stimmung lädt das Institut für ländliche Schönheit gestrandete Zugereiste nach vorheriger Rücksprache ein, im Garten zu zelten.

Sa, 23. – So, 24.5.15, 14-19 Uhr (Kunst Offen)
Förderer: Aktion Mensch
_MG_5033 (1)

Eröffnung

Am Samstag, den 6.9.14, haben wir mit der Präsentation des Projekts „Vom Gehen“ die Halle offiziell eröffnet. Es war ein fröhliches Fest mit allerlei jungen und alten Gästen aus Below und Berlin, mit Ausstellung, gemeinsamen Essen und Tanz. Im Dorf hörten wir erfreut das Wort „Berlinale“. Wir danken allen fürs kommen und freuen uns aufs nächste mal!