Künstler*innen Residenzprogramme 2020
„Minimales Reisen“ /// basic

Infolge von coronabedingten Verschiebungen sind noch einige Plätze in unseren Artists Residencies „basic“ zu vergeben.
12. – 21.6.20 „Performative Buchkunst (ausgebucht)
22.6. – 1.7.20 „Walk the Line (maximales Zeichnen) (ausgebucht)
3. – 12.7.20 „lesen, schreiben, wohnen (ausgebucht)
24.7. – 2.8.20 „Körper! (ausgebucht)
4.9. – 13.9.20 „Minimale Spätsommerreise“ (nur „basic“, Anmeldefrist 1.9.2020, Wien Spezial*)
in enger Zusammenarbeit mit AG Minimales Reisen
basic: ab 180€, extra: siehe Projekte
Continue reading

Wandertheater Ton und Kirschen
in Lübz: Donnerstag, 10.9.2020, 19 Uhr

Wir freuen uns auf das großartige Wandertheater, das uns – wie in den letzten drei Jahren – in der Umgebung der KHB eine Vorstellung zeigt. Gezeigt wird die neueste Produktion der internationalen Theatergruppe:

Donnerstag, 10. September 2020, 19 Uhr
Wandertheater Ton und Kirschen
„Die Legende vom heiligen Trinker“

Eldenburg-Gymnasium
Blücherstraße 22a
19368 Lübz
Eintritt: 15€ (ermäßigt 11€)
Continue reading

Parallelprotokolle AKTUELL

Liebe Mitschreibende,vielen Dank für Eure schönen Parallelprotokolle! Wir schreiben klassisch (zu mehreren an einem Ort) und *hybrid (gleiche Zeit, verschiedene geografische Orte mit demselben Namen, Vorlesen: online, jeweils 30 Minuten nach Protokollbeginn)

AKTUELLE TERMINE auf der Projektwebsite:
https://minimalesreisen.de/anmeldung/
Anmeldung hier
Teilnahmebedingungen stehen hier.
WICHTIG für Erstschreiber*innen: Gebrauchsanweisung Parallelprotokoll
Außerdem: Wir lesen/performen am Freitag, 7.8.20, 18:30 Uhr beim Bremer Kultursommer. Schickt uns Eure Freunde & Kollegen!

Open Hours „Minimales Reisen“ im Sommer 2020

12.6.2020-12.9.2020, jeweils 18-19 Uhr
Mitte Juni bis Mitte September haben Residency-Künstler*innen verschiedener Genres in der KHB gearbeitet – jede*r von ihnen auf ihre Weise zum gemeinsamen Thema „Minimales Reisen“. Jede*r hat an einem Abend auf unterschiedliche Weise Einblicke in ihre Arbeitsweise gegeben. Hierzu haben wir ein kleines öffentliches Open Air Programm* angeboten, zu dem wir alle Menschen aus Below und Umgebung herzlich eingeladen haben. Wir danken allen beteiligten Künstler*innen! Wer nach diesem Zeitraum sehen möchte, welche Abeiten sie uns dagelassen haben, erhält auf Absprache gern einblick in unsere Sammlung.

Freie Arbeitsaufenthalte / Artist Residencies – fast ohne Programm

Die Künstler*in liebt die Pauschalreise und nennt es #ArtistResidency 😉 Wir auch. Aber jetzt sind alle Sommerprogramme ausgebucht. Es bleiben noch idyllische Tage für „unabhängige Aufenthalte“:
Kunsthalle Below bietet kreative Aufenthalte in der ländlichen Einfachheit. Gemeinsames Thema: Minimales Reisen. Es sind professionelle Künstler*innen und Künstler*innen in der Nebentätigkeit willkommen, teilweise auch Lesende und Spaziergänger*innen. Was zählt, sind Offenheit, Experimentierfreude und das Interesse am Thema ‚Minimales Reisen‘. Bei Interesse Teilnahme an Formaten der AG Minimales Reisen, willkommen ist das Ausrichten von Open Hours und ein kleiner Beitrag für die Sammlung.
Termine auf Anfrage per Email buero@kunsthallebelow.de

Bauwochenenden
29./30.8. + 5./6.9.2020

Wir reparieren improvisieren und beschützen die Gebäude vor dem kommenden Winter. Es sind noch Plätze frei, in Form eines Work & Travel-Arbeitssaustauschs teilzunehmen: vormittags mit uns handwerklich (draußen) arbeiten und nachmittags tut jeder seine Dinge. Kein Entgeld: freie Unterkunft, Arbeitsplatz im Gemeinschaftsatelier und 1 warme Mahlzeit täglich.
Menschen mit handwerklicher Eignung und ohne Angst vor Staub und Spinnen schreiben bitte eine Mail an buero@kunsthallebelow.de

Künstler*innen Residenzprogramme 2020
„Minimales Reisen“ /// extra

Infolge von coronabedingten Verschiebungen sind noch einige Plätze in unseren Artists Residencies „extra“ zu vergeben. Teilnehmer*innen des Bereichs „extra“ der KHB Künstler*innen Residenzprogramme 2020 nehmen zum einen am Angebot des Bereichs „basic“ teil. (Bitte unbedingt lesen!) Darüber hinaus wirken die Teilnehmer*innen des Bereichs „extra“ am jeweiligen kollaborativen Angebot mit. Auf den Programmseiten finden sich hierzu Beschreibungen.
12. – 21.6.20 „Performative Buchkunst (ausgebucht)
22.6. – 1.7.20 „Walk the Line (maximales Zeichnen) (ausgebucht)
3. – 12.7.20 „lesen, schreiben, wohnen (ausgebucht)
24.7. – 2.8.20 „Körper! (ausgebucht)
Beitrag für jedes der 9-tägigen Programme: jeweils 280€
Continue reading

Open Call: Pippi Langstrumpf Stipendien

Neben KHB Aufenthalten von Helfer*innen durch „Works&Travel“ sind Programme für qualifizierte Beiträge in Vorbereitung. Wir freuen uns auf Katharina Kamph, Martina Burandt und Stefie Steden, die in ihren kollaborativen Projekten im Rahmen der Residencies forschen werden.

corona-Update:
Pippi Langstrumpf Stipendien
Es kommen lustige Bestimmungen auf uns zu. Eine kleine Ausschreibung soll die Hygienesituation in der KHB stärken. Wir hoffen, dass täglich angebotene warme vegetarische Mahlzeit das Kochbedürfnis der Residencies und Gastkünstler*innen schmälern kann. Dann braucht jede*r nur noch die persönliche Packung Müsli, die Stulle, das Obstkörbchen oder sowas und insgesamt weniger Quadratmeter Küche pro Zeiteinheit. Der/die Pippi-Langstrumpf-Stipendiat*in wird täglich eine vegetarische Mahlzeit bereitstellen, inkl. Planung, Einkaufen (wenn Wagen vorhanden), Küchenhygiene etc. Die verbleibende Zeit wird er/sie am am Artist in Residency Programm teilnehmen. (inkl. Open Hour, Sammlungsbeitrag, ggf. Teilnahme Konferenz Minimales Reisen etc.) 

12. – 21.6.20 Performative Buchkunst
22.6. – 1.7.20 Walk the Line
3. – 12.7.20 lesen, schreiben, wohnen
24.7. – 2.8.20 Körper!“

Teilnamebeitrag:  50€ statt 180€ bzw. 280€ (wir erheben diesen Beitrag vorrangig, um kurzfristige Absagen zu versalzen. Siehe hier: http://kunsthallebelow.de/option-verlaesslichkeit/)

Bewerbung: Bewirb Dich wie vorgesehen für die Artist Residency, weise in Deiner Mail darauf hin, dass Du Pippi-Langstrumpf-Stipendiat*in sein möchtest. Erzähl uns gern in welchem Kontext Du schonmal für mehr als 5 Personen gekocht hast.
Bewerbungsfrist? Wer zuerst kommt und passt, macht das Rennen.