28.8.-1.9.19 Spontane Mini-Residency & KHB Open Hours

Für schnellentschlossene Künstler*innen und Nicht-Künstler*innen:
Mittwochabend, 28.8.2019 bis Sonntagnachmittag, 1.9.2019
Ggf. Mitfahrgelegenheit ab Berlin inklusive, ggf. auch zu zweit. Anfragen telefonisch/WhatsApp/Telegram 01781879772
Open Hours Fr, 30.8.19 und Sa, 31.8.19, jeweils 19-20 Uhr
Open Hours sind verschiedene kleine Veranstaltungen, in denen KHB Gastkünstler Einblicke in ihre Arbeitsweise geben. Diesmal: Franca Burandt, Hamburg. Martina Burandt, Bremen. Künsterler*innengruppe N-Leben, Berlin
Alle Veranstaltungen starten in der KHB, Kurze Str. 6 (den Feldweg hoch), Eintritt: Spendenempfehlung ab 5€ (inkl. Snacks und Wasser)

Danke unseren Residencys!

Einen dicken Zwischen-Dank an unsere Juni- und August-Residencies Anna Firmberger, Fred Huening, fredhuening.de, Kristoffer Stefan, evolvingstructures.com, Luise Wolf, Marianne Cebulla, mariannecebulla.de, Natalia Achim, nataliairinaroman.eu, Sebastian Rein, sebastianrein.de, Stephan Gräfe, stephangraefe.com! Und vielen Dank allen Summerresidency-Gastkünstler*innen, die in diesem Sommer schon bei uns waren: Antonia Nannt, Birgit Schapow, Dorothea Hoffmann – dorotheahoffmann.com, Frank Osthoff – biskuitrollerückwärts.de, Jenna Krumminga, Franca Burandt – francaburandt.com, Gabriel Obergfell, Katharian-Sophie Heck, Konstantin Döben, Martin Zschache, Martina Burandt – martinaburandt.de, Matthias Lutz, Michael Broschmann, Ronja Schößler. Wir freuen uns über euren Mut zu kommen und Eure inspirierenden Beiträge und Open Hours zum Minimalen Reisen. Und wir freuen uns auf eine goldene zweite Hälfte des Sommers mit weiteren Freund*innen der Einfachheit.

„Minimales Reisen“ – Residencies und Konferenz

In der Juni-Residency waren Marianne Cebulla und Sebastian Rein, Natalia Irina Roman und Achim Wamssler und Kristoffer Stefan bei uns, die in der KHB und Umgebung minimal gereist und dazu geforscht haben.
In der August-Residency werden Fred Huening, Johanna Johnen, Luise Wolf, Stephan Gräfe und Anna Firmberger bei uns arbeiten. Wie auch im Juni werden sie in Open Hours Einblicke in ihre Arbeit geben. Das Programm erscheint hier Anfang August.
Ab Dienstag, den 6. August 2019 finden in der KW 32 abends Open Hours statt, die ein*e der Künster*innen gestalten wird (Lesungen, Performatives etc.). Das Programm mündet in unsere erste „Konferenz Minimales Reisen“.

„Minimales Reisen“ – Residencies und Konferenz

In der Juni-Residency waren Marianne Cebulla und Sebastian Rein, Natalia Irina Roman und Achim Wamssler und Kristoffer Stefan bei uns, die in der KHB und Umgebung minimal gereist und dazu geforscht haben.
In der August-Residency werden Fred Huening, Johanna Johnen, Luise Wolf, Stephan Gräfe und Anna Firmberger bei uns arbeiten. Wie auch im Juni werden sie in Open Hours Einblicke in ihre Arbeit geben. Das Programm erscheint hier Anfang August.
Ab Dienstag, den 6. August 2019 finden in der KW 32 abends Open Hours statt, die ein*e der Künster*innen gestalten wird (Lesungen, Performatives etc.). Das Programm mündet in unsere erste „Konferenz Minimales Reisen“.

Open Hours „Experimentelle Reisen“

Sechs Künstler*innen forschen in/um Below: 20.-25.8.18, 18 Uhr
Ende August arbeiten in der KHB sechs Künstler*innen im Rahmen einer „Forschungswoche“. Jeder von ihnen arbeitet auf seine Weise zum gemeinsamen Thema „Experimentelle Reisen“. Und jeder wird an einem Abend auf unterschiedliche Weise Einblicke in seine Arbeitsweise geben. Hierzu bieten wir ein kleines öffentliches Programm* an, zu dem wir alle Menschen aus Below und Umgebung herzlich einladen. Wir freuen uns auf jeweils ca. eine Stunde mit folgenden Künstler*innen: Continue reading

Archiv / Sammlung / Open Hours

Neben den hier online im Menü unter „Archiv“ bereitgestellten vergangenen Veranstaltungen gibt es in der KHB die Sammlung. Diese enthält Beiträge, Gaben und Kopien kleiner Arbeiten unserer Gäste, die allen als Inspirationssystem zugängig gemacht werden. In der Regel sind diese analog, einzelne können zukünftig auch online zur Verfügung gestellt werden.
In den Open Hours geben Gäste in öffentlichen Veranstaltungen auf unterschiedliche Weise Einblicke in ihre Arbeitsweise bzw. einen speziellen persönlichen Lebensbereich. Open Hours können kleine Workshops, Gespräche, Vorträge, Spaziergänge etc. sein. Sie können gerne Werkstattcharakter haben und entstehen in Absprache mit der KHB und werden unter Veranstaltungen angekündigt.