Karin Perk über die Schulter geschaut

„ich habe, nachdem ich beschlossen hatte den rechner zu hause zu lassen, in below geübt systematisch planlos zu sein. ich habe von einer situation zur nächsten entschieden, was ich nun tun möchte – und das war wunderbar! habe versucht jeden erwartungsdruck, ob von außen oder von innen, von mir zu streifen. das ist mir in den fünf tagen sehr gut gelungen, und ich möche das experiment gerne ein anders mal fortsetzen, um zu merken, nach welcher zeit bei mir wirklich das bedürfnis nach struktur und planung und produktivität beginnt – und ob überhaupt. ich bin neugierig zu wissen, wie ich denn mein leben gestalte und wohin es mich führt, wenn es weitgehend unabhängig von den bedürnissen und ansprüchen anderer menschen und vorgegebener strukturen ist; wenn es ganz in meiner hand liegt. below ist ein ort, an dem ich dies herausfinden könnte. annähernd.“

facebookpinterestmail