Workshopreihe „Kunst und Alltag“

Mit Blick auf den vielfältigen Austausch in diversen KHB Gelegenheiten bieten wir 2024 eine Workshopreihe in den KHBstudios in Berlin-Wedding an. Gemeinsames Thema für ein diverses Publikum ist „Kunst und Alltag“ – ein ganz weites Feld. 

Künstler:innen und Kunstliebhaber:innen werden in 2-stündigen Workshops ihre Ansätze kreativen Miteinanders teilen. Teilnehmerzahl: 3–8

Hier die Angebote für Februar, März, April.
(Weitere Angebote, die ab Mai stattfinden, folgen demnächst.)

Anmeldung:
Schutzgebühr pro WS 5–50€ nach Selbsteinschätzung
Bitte per „paypal an Freunde“ (gebührenfrei) an info@kulturgymnastik.de
oder iban DE37120300001005400781 Kontoinhaberin: kulturgymnastik e.V.
im Betreff: „WS-Anmeldung, Deine Email, WS-Termin, WS-Uhrzeit“
Für jeden WS soll es mind. 3 Anmeldungen geben, Restplätze werden am Abend bar bezahlt. Wenn es für einen WS 2 Tage vorher weniger als 3 Anmeldungen gibt, fällt er aus – Beitragserstattung.

Erstmal: die Workshops von Februar bis April
KHBstudios, Nazarethkirchstr. 42, 13347 Berlin

mehr Infos siehe unten
(weitere Termine ab Mai folgen)
Bescheidgeklingelt kriegen: im Newsletter

Do, 7.3.24

Didier Scheuren 17:30–19:30 Uhr | Mixed Media intervention (5 Restplätze)

Katharina Lüdicke 20–22 Uhr | Reparieren

Mo, 11.3.24

Franziska Buchner 17:30–19:3 Uhr | Gesang

Annika Stadler 20–22 Uhr | Kartoffeln werden (Performance Lecture / Kitchen Workshop)

Do, 21.3.24

İpek Burçak 17:30–19:30 Uhr | KI

Rada Nastai 20–22 Uhr | Buchbinden

Mi, 10.4.24

Harriet von Froreich 17:30–19:30 Uhr | Spell Objects – Von der Kunst, einen Blitz einzuladen (Objekt + Performance)

Karina Villavicencio 20–22 Uhr | Alltägliche Gesten (Performance)

So, 16.4.24

Sabrina Schieke + Jutta Eberhard 11–16 Uhr | Faltplan durch den Kopf

Mo, 22.4.24

Maximilian Ludwig 18–20 Uhr

Do, 9.5.24

Stefanie Schairer 18–20 Uhr

Mi, 15.5.2024

Ana Krstic 17:30–19:30 Uhr
Graziella Tomasi 20–22 Uhr

Do, 23.5.24

Nora Spiekermann, 18–20 Uhr

vergangene:
Mi, 21.2.24

Mirjam Winkler 17:30–19:30 Uhr | Asemisches Schreiben

Claudia Parton + Stefie Steden 20–22 Uhr | Schreiben als Bewegung

Mehr Infos:

vergangene Termine im Archiv

Do, 7.3.24

Didier Scheuren 17:30–19:30 Uhr | Mixed Media intervention 
Gemeinsam und individuell tauchen wir in einen künstlerischen Prozess der besonderen Art ein. Wir schöpfen aus dem Material und drehen die Dinge auf den Kopf. Abgerundet wird das Ganze dann mittels kleinen paradoxen Interventionen. Was dabei rauskommt wird sich zeigen denn wir leben mittlerweile in einem evolutionären Modus.

Katharina Lüdicke 20–22 Uhr | Reparieren
Oller Lampenschirm kommt weg? Ja, aus Kistenholz wird ein neuer gebaut. Dafür stehen Werkszeug+Material+Wissen aller bereit. Eigener Umbau und Weiternutzung des mitgebrachten Stücks folgen. Aus Küchen- wird Schaukelstuhl!

Mo, 11.3.24

Franziska Buchner 17:30–19:3 Uhr | Gesang
Jeder Mensch kann singen (lernen) und ich zeige dir, wie du deine Stimme gesund und richtig einsetzt, damit wir danach gemeinsam wunderbare, vielleicht sogar mehrstimmige Lieder singen!

Annika Stadler 20–22 Uhr | Kartoffeln werden (Performance Lecture / Kitchen Workshop)

Do, 21.3.24

İpek Burçak 17:30–19:30 Uhr | KI
Im Workshop experimentieren wir mit wir Chatbots und Bildgenerierung, nutzen KI zur Vermeidung von Filtern aus. In Gruppen testen wir die „synthetische Inklusion“ und die Umgehung von ableistischen Repräsentationen aus. Keine Vorkenntnisse sind nötig. Bitte eigenen Laptop mitbringen.  

Rada Nastai 20–22 Uhr | Buchbinden
Ein klassischer japanischer Stichbinde-Workshop, mit einer Einführung in die Geschichte und die Elemente, die bei der Herstellung eines Buches verwendet werden, und zwei Techniken zum Erlernen und Üben. Alle Materialien sind im Preis inbegriffen, aber Sie können auch andere Papiersorten mitbringen, die Sie in Ihren Broschüren verwenden möchten. Wir werden mit A4-Blankopapier, Koyori-Papier, Ahlen, Wachs und Faden arbeiten, um eine klassische Vierlochbindung und noch eine Variante wie eine Kangxi- oder Schildkrötenbindung herzustellen. Sie nehmen 2 Hefte mit nach Hause und ein Infoblatt zum Üben! 

Mi, 10.4.24

Harriet von Froreich 17:30–19:30 Uhr | Spell ObjectsVon der Kunst, einen Blitz einzuladen (Objekt + Performance)
In diesem Workshop arbeiten wir mit Alltagsgegenständen, Text und Fimo daran, nicht-menschlichen Wesen und Phänomenen näherzukommen. Wie eine Verbindung zum Wind herstellen? Einen Blitz einladen? Oder eine Wolke herbeirufen? Harriet von Froreich arbeitet zwischen Performance, Installation und Text — z.B. zur Verbindung von Kunst und ökologischen Fragen, Übersetzungsvorgängen, Fluxus und Anrufen in Abwesenheit.

Karina Villavicencio 20–22 Uhr | Alltägliche Gesten (Performance)
Kleine Gesten erzählen große Geschichten. In einer Biografie-Körper-performativen Erzählwerkstatt erkunden wir alltägliche Bewegungen und gestischen Ausdruck. Mit Fotografien als Inspiration gestalten wir eigene Performances und teilen unsere Erfahrungen.

So, 16.4.24

Sabrina Schieke + Jutta Eberhard 11–16 Uhr | Faltplan durch den Kopf
In unserem Workshop versuchen wir uns zurechtfinden. Im Wust unser Überlegungen, dem Alltäglichen, dass uns umgibt. Einen Faltplan durch den Kopf zu erstellen.Bitte bring ein Zitat, Buch oder Gegenstand mit. Etwas, mit dem ihr euch gerade beschäftigt.
Beitrag sind 20 € pro Person für Papier, Pappe, Farbe, Stifte, Schablonen……

ARCHIV

Mi, 21.2.24

Mirjam Winkler 17:30–19:30 Uhr | Asemisches Schreiben
Asemisches Schreiben bedeutet: Schreiben ohne semantischen Inhalt. Im Fokus steht dabei stattdessen die Schreibgeste, der physische Schreibprozess. Asemisches Schreiben gab es schon lange bevor es als solches bezeichnet wurde. Es findet sich in den Ursprüngen der abstrakten Kaligraphie, wie auch in zeitgenössischer Bildender Kunst und Literatur.
Ablauf:
1. Kurze Einführung und (kunst)geschichtlicher Überblick.
2. Praktischer Teil mit abschließender Feedbackrunde.

Claudia Parton + Stefie Steden 20–22 Uhr | Schreiben als Bewegung
Was heißt „Schreiben als Bewegung“? Was ist normalerweise abgebildet mit „Schreiben“? Wie und warum lohnt es sich, diese Bewegungen zu erforschen? Claudia hat ein kleines „Tonstudio“ dazu, mit Stefie schreiben wir Parallelprotokoll ‚Schreiben‘ und machen einen kleinen Exkurs zum ‚unterschreiben’.