All posts by admin

Lesung Frank Osthoff

WhatsApp Image 2019-07-17 at 19.49.55Wir freuen uns auf die Jubiläumsveranstaltung unseres treuen Gastes Frank Osthoff, der in diesem Jahr zum fünften mal für eine Arbeitsphase in der KHB residiern wird.
Samstag, 3.8.2019, 19-20:30 Uhr:
Hufnagel dreht durch – Lesung von Frank Osthoff (Kurzgeschichten)

Aufenthalte in der Kunsthalle Below

„Komposttoilette, Draußendusche, kein W-Lan“. So lautet das Manifest der KHB Kunsthalle Below.
Nutzung der KHB
Die Kunsthalle Below bietet Gästen, die die Einfachheit lieben, einen ländlichen Ort für künstlerische Arbeiten oder zum naturnahen Pausieren. In einer paradiesischen Umgebung voll ländlicher Inspirationen ist die KHB gut geeignet für Einzelpersonen oder für ein intensives Miteinander kleinerer Gruppen. Continue reading

Parallelprotokolle

Sitespecific Art  | Minimale Schreib-Exkursionen
Schreiben, ordnen, vorlesen. Langsam und unsystematisch den Ort erfassen. Wir treffen uns für eine Stunde an unterschiedlichen Orten, um einen gemeinsamen Text zu schreiben. Dort beschreiben wir 20 Minuten lang, was wir wahrnehmen, was passiert und was wir denken. Jede*r schreibt selbständig, wortlos und mit dem Blick auf dasselbe Szenario. Zwischendurch notiert man ab und zu die Uhrzeit. Im Anschluss lesen wir uns unsere Texte chronologisch geordnet vor, tippen sie im Nachgang und schicken sie an buero@kunsthallebelow.de, wo sie anonymisiert und gesetzt werden. Jeder Mitschreibende erhält ein Exemplar des veröffentlichten Hefts.
„Wir“ sind anonyme Schreiber*innen mit und ohne künstlerischen Hintergrund. Das Format ist offen für alle Schreibstile und Sprachen, die mit einem Übersetzungsautomaten übersetzt werden. Die Mitschriften der einzelnen Autorinnen ergänzen sich zu einem Ganzen, das wir „Parallelprotokoll“ nennen.

http://minimalesreisen.de/werkstatt

Nächste Treffen:
Den Sommer über in Below und Berlin.
Anmeldung für die Mailingliste: http://minimalesreisen.de/werkstatt-termin-anmeldung/


Kunsthalle Below goes Kunsthalle Mannheim

„Minimales Reisen“ – Residencies und Konferenz

In der Juni-Residency waren Marianne Cebulla und Sebastian Rein, Natalia Irina Roman und Achim Wamssler und Kristoffer Stefan bei uns, die in der KHB und Umgebung minimal gereist und dazu geforscht haben.
In der August-Residency werden Fred Huening, Johanna Johnen, Luise Wolf, Stephan Gräfe und Anna Firmberger bei uns arbeiten. Wie auch im Juni werden sie in Open Hours Einblicke in ihre Arbeit geben. Das Programm erscheint hier Anfang August.
Ab Dienstag, den 6. August 2019 finden in der KW 32 abends Open Hours statt, die ein*e der Künster*innen gestalten wird (Lesungen, Performatives etc.). Das Programm mündet in unsere erste „Konferenz Minimales Reisen“.

Option Verlässlichkeit

Ein bestimmter Teil der angemeldeten Gäste wird nicht kommen. Das weiß ich. Und es gibt auch fast immer grandiose Erklärungen und meistens Verständnis. Schwamm drüber, ja. Aber ich beherrsche sie nicht, die bedingungslose Gastfreundschaft. Etwas in mir sträubt sich gegen die Grabbelkisten-Mentalität und ich nehme mir vor, meinen Lieben vorzuleben, welchen Nutzen es für alle Beteiligten hat, eine Weile im Voraus sagen zu können, dann-und-dann da-und-da sein zu wollen. Und dabei zu bleiben. Auch wenn das Wetter eine Herausforderung wird. (Es wird nicht die Einzige bleiben.) Ich habe Verlässlichkeit schätzen gelernt und halte sie für einen großen, alten schillernden Wert, der der Last des Alltags eine gewisse Leichtigkeit und den Unwägbarkeiten des Miteinanders eine schöne Tiefe verleihen kann. Ich danke meinen Freunden für jeden eingehaltenen Termin und ich bleibe dabei: wir werden da sein für Sie, im Hotel Below, obwohl ja eigentlich noch was besseres reinkommen könnte…
Ruth Adler