Formate des Mutterhabens/-seins

Nachdenken, lesen, schreiben über verschiedene Formen des Mutterhabens und Mutterseins bzw. Nicht-Mutterseins. Die Gruppe ist eine bunte Mischung aus verschiedenen Lebenskonzepten und -altern im Austausch mit den anderen Perspektiven und Einsichten. Gemeinsame Lektüre u.a. Sheila Heti: Mutterschaft.
Anmeldung und Details per Email buero@kunsthallebelow.de  (Bitte gib auch an, über wen dich die Einladung erreicht hat)
Screenshot 2019-08-14 15.17.01Nachtrag: das Mutterhaben/-sein Wochenende ist offen, es wird gedacht und gesprochen, wir sehen Fotos, ich plane themenrelevantes Parallelprotokoll etc. Essen: jede gestaltet mütterlich eine Mahlzeit für alle, auf Spendenbasis.
Nachnachtrag: Danke, Mutter! Wir danken den mutigen Teilnehmerinnen des gemeinsamen Themenwochenendes „Formate des Mutterhaben/-seins“ für ihre schöne Perspektiven. Aus den Beiträgen wird ein Buch, das man sich in der KHB wird ansehen können. Ein Folgetreffen ist geplant, gerne mit neuen Teilnehmer*innen. Interessierte können sich formlos per Mail im Verteiler anmelden und erhalten bescheid, wenn’s losgeht.

Teilnehmerinnenbereich 

Shuttelbus „Schönheit des Bleibens“ / Wandertheater Ton & Kirschen in Mestlin

tonundkirschen2018Während unserer Bild- und Textwerkstatt „Die Schönheit des Bleibens“ spielen Wandertheater Ton und Kirschen in Mestlin. Wir freuen uns sehr und bieten Sommerakademie-Teilnehmern einen Shuttlebus von Below dorthin.

Samstag, 2. Juni 2018, 20 Uhr
Wandertheater Ton und Kirschen
„In the blink of an eye“
Kartenpreis 12,-€, ermäßigt 8,-€
Kulturhaus Mestlin, Marx-Engels-Platz 1, und 19374 Mestlin

http://tonundkirschen.de/

Preise | Solidaritätsbeiträge

Preise
Die Workshopgebühren sind verschieden, sie finden sich direkt in der Beschreibung und in der Anmeldung.

Mitgliedschaft über steady


Stipendien / Solidaritätsbeiträge
Da wir in diesem Jahr ohne Förderung starten, gibt es bislang keine direkten Stipendien. Aber wir bemühen uns um Unterstützung auch in diesem Jahr.
Der direkte Solidaritätsbeitrag ermöglicht es den Teilnehmern, zusätzlich zu den Kosten für eine Veranstaltung oder einen Workshop einen zusätzlichen Betrag zur Verfügung zu stellen, der es einem anderen Bewerber ermöglicht, zu einem reduzierten Preis oder völlig kostenlos am Workshop teilzunehmen. (Dieser Beitrag reduziert nur die Workshopgebühr – Essen wird immer noch separat bezahlt.)
Der direkte Solidaritätsbeitrag, falls vorhanden, wird zusammen mit der Workshopgebühr bezahlt. Die Teilnahme ist völlig freiwillig. Wenn du in einer glücklichen Situation bist, kannst du es für jemanden in einer benachteiligten Situation erleichtern und dazu beitragen, dass die Kunsthalle Below zu einem zugänglicheren und nachhaltigeren Ort wird.