Archiv / Sammlung / Open Hours

In den Open Hours geben Gäste in öffentlichen Veranstaltungen auf unterschiedliche Weise Einblicke in ihre Arbeitsweise bzw. einen speziellen persönlichen Lebensbereich. Open Hours können kleine Workshops, Gespräche, Vorträge, Spaziergänge etc. sein. Sie können gerne Werkstattcharakter haben und entstehen in Absprache mit der KHB. Sie dauern i.d.R. eine Stunde.
Neben den Veranstaltungen gibt es in der KHB die Sammlung. Diese enthält Beiträge, Gaben und Kopien kleiner Arbeiten unserer Gäste, die allen Gastkünstler*innen und interessiertem Publikum zugängig gemacht werden. In der Regel sind diese analog, einzelne können zukünftig auch online zur Verfügung gestellt oder verlinkt werden.

Artist Residency ‚Minimales Reisen‘
Berlin/Amsterdam 1.-15.11.2021
woanders[: die anderen]

Artist Residency Programm Berlin/Amsterdam
woanders[: die anderen] 1.-15.11.2021
Im Rahmen der KHB Residencies in Zusammenarbeit mit der AG Minimales Reisen wird zu zwei Aspekten geforscht: zum einen verfolgen wir das Ziel, den Begriff „Minimales Reisen“ zu reflektieren und sichtbar zu machen. Und zum anderen sollen Formate im Fokus stehen, die das Spielen/Experimentieren mit Gemeinschaft erproben. Jede*r Residency-Künstler*in arbeitet im persönlichen Genre (Schreiben, Zeichnen, Fotografieren, Performance, Objekt, Aktion etc.).
Das Besondere wird sein: die Residency ist halb virtuell, weil die eine Hälfte der Gruppe woanders ist: an einem Ort, den du ebenfalls neu kennengelernt hast oder kennenlernen wirst. Du begegnest [: den anderen] – den in der anderen Stadt abwesenden Kolleg:innen – nur online in einer dafür vorbereiteten Struktur. Dieser Austausch ist Bestandteil der Residency.
woanders[: die anderen] KHB und Stichting la Jetée laden für diese Berlin/Amsterdam-Austausch-Residency 4 Künstler:innen ein, 1.-15.11.2021 in den KHBstudios Berlin und bei Stichting la Jetée Amsterdam zu arbeiten. Die gastierenden Künstler:innen beschäftigen sich – teilweise gemeinsam – mit dem Thema „Minimales Reisen“, profitieren vom Austausch, halten Open Hours und stellen in den Studio-Schaufenstern aus. Aufenthalt: Montag bis Montag, nach einer Woche erfolgt der Amsterdam/Berlin-Wechsel. Also:
Woche I: K1 und K2 in A., K3 und K4 in B. 
Woche II: K1 und K2 in B., K3 und K4 in A.

Angebot:
7 Tage Berlin, 7 Tage Amsterdam in „Deinem“ Studio*
Artist-Talks, tgl. kurze Morgen-Meetings***
Open Hour** jede:s tn. Artists, inkl. Nutzung der Studio-Schaufenstern-Ausstellungsfläche gemeinsam mit den Kolleg:innen
1 Schreibexkursionen „Parallelprotokoll“ gemäß minimalesreisen.de/pp ***
1 Workshop „Writing for artists
1 Zimmerreise-Angebot gemäß minimalesreisen.de/zimmerreisen ***
in Amsterdam: Exkursion zu NDSM
evtl. trip to KHB Below
____
* Anreise ab 14 Uhr, Abreise bis 14 Uhr, ggf. Verlängerung
** Open Hour: analog zu denen der Kunsthalle Below
*** optional

Dein Beitrag: 250€ Berlin + 250€ Amsterdam
Anfragen gern per mail an buero (at) kunsthallebelow de

Artists
Unsere Ausschreibungen richten sich an neue und professionelle Künstler:innen jeden Alters. Uns ist die Vernetzung wichtig, deshalb sind Kenntnisse der englischen Sprache von Vorteil. Die KHBstudios sind ein offener, belebter und toleranter Ort, der sich im Aufbau befindet – BewerberInnen sollten die Einfachheit vor Ort (minimale Küchen- und Bad-Ausstattung, kein Wlan) begrüßen, Improvisationstalent, soziale Kompetenz, keine Angst vor Gästen und Interesse an der Verknüpfung mit der Berliner AG Minimales Reisen mitbringen. Die BewerberInnen verpflichten sich für den Fall, dass sie ausgewählt werden, zeitnah den Beitrag zu überweisen und alle notwendigen Maßnahmen fristgerecht zu ergreifen, um den Aufenthalt in der KHB zur vereinbarten Zeit anzutreten und mindestens 85% der Zeit anwesend zu sein (Residenzpflicht). Die BewerberInnen nehmen zur Kenntnis, dass sie der KHB Sammlung am Ende des Aufenthaltes einen Beitrag (in Kopie) überlassen. Die Ausrichtung einer Open Hour ist Bestandteil der Residency.

OPEN CALL bis 15.10.2021
BEWERBUNGSFORMULAR 
Neben dem obligatorischen Absenden des Bewerbungsformulars bitten wir Dich um den Nachweis, dass Du haftpflichtversichert bist und um Deine ‚Motivation‘, die folgende Inhalte behandelt:
Was hast Du vor zu tun/zu lassen? Gibt es ein bestimmtes Projekt/Thema? Hast Du ein bestimmtes Vorhaben für Deinen Aufenthalt? Bitte gib uns Einblick in das, was Dich grundsätzlich antreibt, künstlerisch zu arbeiten. Gibt es etwas in der Beschreibung der Residency, woran Du nicht teilnehmen möchtest? Hast Du schon eine Idee für Deine Open Hour?
Bitte schreibe nicht mehr als eine Seite und ergänze deinen Text, wenn vorhanden, mit Deiner Website/Deinen Profilen, die online zu finden sind und/oder ein Portfolio als pdf.
Schicke deine Motivation bitte per Email an buero@kunsthallebelow.de

Artist Residency ‚Minimales Reisen‘
in Berlin

Minimales Reise-Angebot in den Wedding
Im Rahmen der KHB Residencies in Zusammenarbeit mit der AG Minimales Reisen wird zu zwei Aspekten geforscht: zum einen verfolgen wir das Ziel, den Begriff „Minimales Reisen“ zu reflektieren und sichtbar zu machen. Und zum anderen sollen Formate im Fokus stehen, die das Spielen/Experimentieren mit Gemeinschaft erproben. Jede:r Residency-Künstler:in arbeitet im persönlichen Genre (Schreiben, Zeichnen, Fotografieren, Performance, Objekt, Aktion, Spazieren etc.) am eigenen Projekt. Die KHB lädt je Residency 1-4 neue und professionelle Künstler:innen ein, im Spätsommer/Herbst 2021 in den KHBstudios zu arbeiten. Die gastierenden Künstler:innen beschäftigen sich – teilweise gemeinsam – mit dem Thema „Minimales Reisen“, profitieren von den Bedingungen im großen Berlin und stellen in den Studio-Schaufenstern aus.

Routinen, Sammlungen, Rituale
Für ihre freie künstlerische Arbeit unterhalten viele Künstler:innen ihre persönliche Sammlung. Diese besteht z.B. aus Themen, Recherche-Ergebnissen, Materialien, Literatur, Kunst anderer Künstler:innen, Schnipseln, Fundstücken etc. Die Organisation und der Umgang mit dieser Sammlung ist ein wesentlicher Bestandteil der persönlichen künstlerischen Praxis. Arbeitsroutinen ermöglichen eine schöne Bedienbarkeit und ein entspanntes Arbeiten. Arbeitsrituale öffnen wertvolle Handlungsräume. Neben dem großen Feld des (minimalen) Reisens interessieren wir uns im Spätsommer/Herbst 2021 für die Handlungsmöglichkeiten „Routinen, Sammlungen, Rituale“ und laden unsere Gastkünstler:innen zum Austausch darüber ein.



Open Hour & Ausstellung
Im Rahmen einer Open Hours stellt jede:r Residency-Künstler:in seine_ihre Arbeit in Form eines öffentlichen Workshops, eines Vortrags, eines Gesprächs oder mit performativen Mitteln vor. Werke, die in diesem Rahmen an den Wänden des Arbeitsraumes gezeigt werden, können dort für die Dauer der Residency hängen, solange sie sich nicht mit Arbeiten anderer Residencies in die Quere kommen. Das Schaufenster ist der öffentliche Teil der Ausstellung.****

KHBstudios Angebot:
7 Nächte, 7 Tage* in „Deinem“ Studio (i.d.R. Montag bis Montag)
1 Begrüßungs-Kaffee/Tee mit Artist-Talk / Einführungs-Workshop
1 Open Hour** von Dir, inkl. Nutzung der Schaufenster-Ausstellungsfläche (optional) während Deinem Aufenthalt (gemeinsam mit Deinen Residency-Kolleg:innnen)
1 Teilnahme an einer Schreibexkursion „Parallelprotokoll“ gemäß minimalesreisen.de/pp ***
1 Zimmerreise-Angebot gemäß minimalesreisen.de/zimmerreisen ***
1 originale BäEH (Bescheinigung für ästhetisches Erleben und Handeln)
Dein Beitrag: 200€
____
* Anreise ab 14 Uhr, Abreise bis 14 Uhr, ggf. Verlängerung
** Open Hour: analog zu den Open Hours in der KHB Below
*** optional
**** in den Zeiten, in denen jemand vor Ort arbeitet

Artists
Unsere Ausschreibungen richten sich an professionelle und neue Künstler:innen jeden Alters. Uns ist die Vernetzung wichtig, deshalb sind Kenntnisse der deutschen Sprache von Vorteil. Die KHBstudios sind ein offener, belebter und toleranter Ort, der sich im Aufbau befindet – BewerberInnen sollten die Einfachheit vor Ort (minimale Küchen- und Bad-Ausstattung, kein Wlan) begrüßen, Improvisationstalent, soziale Kompetenz, keine Angst vor Gästen und Interesse an der Verknüpfung mit der Berliner AG Minimales Reisen mitbringen. Die BewerberInnen verpflichten sich für den Fall, dass sie ausgewählt werden, zeitnah den Beitrag zu überweisen und alle notwendigen Maßnahmen fristgerecht zu ergreifen, um den Aufenthalt in der KHB zur vereinbarten Zeit anzutreten und mindestens 85% der Zeit anwesend zu sein (Residenzpflicht). Die BewerberInnen nehmen zur Kenntnis, dass sie der KHB Sammlung am Ende des Aufenthaltes einen Beitrag (in Kopie) überlassen. Die Ausrichtung einer Open Hour ist Bestandteil der Residency.


OPEN CALL 
BEWERBUNGSFORMULAR 
Neben dem obligatorischen Absenden des Bewerbungsformulars bitten wir Dich um den Nachweis, dass Du haftpflichtversichert bist und um Deine ‚Motivation‘, die folgende Inhalte behandelt:
Was hast Du vor zu tun/zu lassen? Gibt es ein bestimmtes Projekt/Thema? Hast Du ein bestimmtes Vorhaben für Deinen Aufenthalt? Bitte gib uns Einblick in das, was Dich grundsätzlich antreibt, künstlerisch zu arbeiten. Gibt es etwas in der Beschreibung der Resindency, woran Du nicht teilnehmen möchtest? Hast Du schon eine Idee für Deine Open Hour?
Bitte schreibe nicht mehr als eine Seite und ergänze deinen Text, wenn vorhanden, mit Deiner Website/Deinen Profilen, die online zu finden sind und/oder ein Portfolio als pdf.
Schicke deine Motivation bitte per Email an buero@kunsthallebelow.de

Open Hours „Minimales Reisen“ im Sommer 2021

täglich 20-21 Uhr während der Residencies
Von Mai bis September arbeiten Residency-Künstler*innen verschiedener Genres in der KHB – jede*r von ihnen* auf ihre Weise zum gemeinsamen Thema „Minimales Reisen“. Jede*r gibt an einem Abend auf seine* Weise Einblicke in seine* Arbeitsweise und gestaltet eine „Open Hour“. Wenn möglich, sind diese Veranstaltungen öffentlich und wir laden alle Menschen aus Below und Umgebung herzlich dazu ein. (Wenn es behördliche Bestimmungen verbieten, dann leider nicht.)
Wir danken allen beteiligten Künstler*innen!

Wer nach diesem Zeitraum sehen möchte, welche Arbeiten „unsere“ Gastkünstler*innen dagelassen haben, erhält auf Absprache gern einblick in unsere Sammlung.


KHB Open Hours in den KHBstudios, Berlin: minimalesreisen.de/oh-khbstudios
Benachrichtigungen auf Telegram: https://t.me/joinchat/wPJnuKl18QdhMTU0

Arbeitsaufenthalte in der Kunsthalle Below

„Komposttoilette, Draußendusche (laukalt), kein wenig W-Lan“. So lautet das Manifest der KHB Kunsthalle Below.
Nutzung der KHB
Die Kunsthalle Below bietet Gästen, die die Einfachheit lieben, einen ländlichen Ort für künstlerisches Arbeiten oder für die naturnahe Kunstpause. In einer paradiesischen Umgebung voll ländlicher Inspirationen ist die KHB gut geeignet für Einzelpersonen oder für ein intensives Arbiets-Miteinander kleinerer Gruppen. Continue reading